Zwei Heimspiele im Sport Point, Vierte zu Gast in Friedberg

Am vergangenen Freitag fanden im Sport Point die Heimspiele der ersten und zweiten Mannschaft unserer Pointers statt, während unsere Vierte ihr Gastspiel in Friedberg absolvierte. Das Heimspiel unserer Dritten gegen Bad Hersfeld wird auf Wunsch der Gäste verlegt.


Unsere Erste bekam es mit dem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, dem EFSC aus Frankfurt zu tun. Mit Sebastian Cook, Felix Paal, Christian Klement und Ingo Hofmann wollte man hier unbedingt punkten, um den komfortablen Vorsprung auf den Relegationsplatz zu verteidigen. An Position 4 startete Ingo Hofmann gegen Andrew Maris. Es entwickelte sich ein intensives Laufspiel zwischen beiden, wobei Andrew in den ersten beiden Sätzen immer wieder die besseren Antworten fand. Im dritten Satz musste Ingo dem hohen Tempo etwas Tribut zollen und unterlag hier deutlich. An Position 3 trafen Christian Klement und Chester Gebhardt aufeinander. Christian gelang es von Anfang an sein druckvolles Spiel aufzuziehen und konnte trotz kleiner Konzentrationsschwächen das Spiel mit 3:0 für sich entscheiden. An Position 2 kam es nun zum Duell zwischen Felix Paal und Geza Garaguly. Felix dominierte die ersten beiden Sätze nach belieben, jedoch kam es im dritten Satz zu einem Bruch in seinem Spiel und der Frankfurter kämpfte sich zurück. Erst im fünften Satz fand Felix zurück zu seinem druckvollen Spiel und konnte letztendlich mit 3:2 gewinnen. An Position 1 traf Sebastian Cook auf Istvan Fritsche. Der Holländer in Diensten der Frankfurter konnte in den Sätzen jeweils nur eine begrenzte Zeit das Tempo des Gießeners mitgehen und somit ging auch dieses Spiel mit 3.0 an die Pointers. Mit diesem Erfolg sollte sich unsere Erste endgültig aus dem Abstiegskampf verabschiedet haben.


Unsere Zweite empfing an diesem Abend die erste Mannschaft der Hot Sox aus Frankfurt. An Position 4 traf Jens Kluckert auf Stefan Fischer. Jens konnte den ersten Satz knapp für sich entscheiden, dann jedoch dem Tempo etwas Tribut zollen und unterlag leider mit 1:3. Ein äußerst knappes Spiel entwickelte sich an Position 3 zwischen Frank Lücker und Alessandro Balvedi. Nachdem der Frankfurter den ersten Satz knapp für sich entscheiden konnte fand Frank in der Folge immer besser zu seinem Spiel und konnte den zweiten und dritten Satz für sich entscheiden. Der Frankfurter kämpfte sich allerdings zurück und Frank konnte nicht mehr so druckvoll agieren. Somit ging diese Partie leider mit 3:2 an die Gäste aus Frankfurt. An Position 2 kam Daniel Heinrich gegen Sven Petersen zum Einsatz. Daniel konnte die Sätze lange offen gestalten, leider war es gegen Ende jedoch immer der Frankfurter, der die entscheidenden Punkte für sich verbuchen konnte. Endstand 0:3. Somit war die Niederlage bereits besiegelt, bevor Robert Pylypiw gegen Marc-Oliver Pohle auf den Court ging. Trotzdem gab Robert nochmal alles und konnte mit einem 3:1 Sieg den Ehrenpunkt an diesem Tag erkämpfen.


Zum einzigen Auswärtsspiel des Tages reiste unsere Vierte nach Friedberg. An Position 4 feierte Julius Braun auch direkt sein Saisondebüt. Mit einer überzeugenden Leistung ließ er seiner Gegnerin Tanja Rehm-Voßmann keine Chance und feierte einen nie gefährdeten Erfolg. An Position 3 hatte Mario Bräuer mit Steven Smith und seinen Nerven zu kämpfen. So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem Mario in den entscheidenden Momenten ungewohnte Fehler unterliefen. Somit konnte der Friedberger mit 3:0 gewinnen. Wesentlich besser löste Sebastian Schütz seine Aufgabe. Nach schwachem Beginn und Satzverlust fand Sebastian immer besser ins Spiel und gewann die folgenden Sätze alle recht deutlich. Ebenso souverän wie Julius löste auch Bernd Braun seine Aufgabe an Position 1. Ein nie gefährdeter 3:0 Erfolg über Jürgen Bocian brachte den wichtigen 3:1 Erfolg nach Hause.


Weiter geht es bereits am kommenden Wochenende, wenn unsere ersten drei Mannschaften zu ihren Aufgaben in Auswärtsspielen antreten.