Vorletzter Spieltag der Hinrunde

Zum vorletzten Mal in diesem Kalenderjahr gingen die Squash Pointers auf den Court und es standen ein Heimspiel sowie zwei Auswärtspartien auf dem Programm.

 

Unsere Erste empfing zum letzten Heimspiel des Jahres den noch punktlosen Tabellenletzten aus Darmstadt und Felix Paal, Ralf Föhre, Robert Pylypiw und Ingo Hofmann sollten die drei Punkte im heimischen Sport Point einfahren. An Position 4 startete Ingo Hofmann gegen Dominique Archard sicher und konnte die ersten beiden Sätze souverän für sich entscheiden. Dann verlor er jedoch seine Linie und zitterte sich zum einem 12:10 Erfolg im fünften Satz. An dritter Position traf Robert Pylypiw auf Rodney Bysh. Nach engerem ersten Satz konnte Robert das Spiel dominieren und einen ungefährdeten 3:0 Sieg einfahren. An Position 2 gab Ralf Föhre sein Saisondebüt gegen Joachim Gersdorf. In einer einseitigen Partie bezwang Ralf seinen Gegner klar mit 3:0. Mit dem gleichen Ergebnis endete die Partie an Position 1 zwischen Felix Paal und Siegfried Fernitz, wobei auch hier Felix keinerlei Probleme hatte und den 4:0 Erfolg über Darmstadt sicher vollendete.

 

Auf unsere zweite Mannschaft wartete die schwere Auswärtsfahrt zu Monopol Frankfurt und in der Aufstellung Christian Klement, Daniel Heinrich, Frank Lücker und Jens Kluckert war ein Punktgewinn das ausgegebene Ziel. An Position 4 startete Jens Kluckert gegen Frank Rautenberg. Jens spielte konzentriert und ließ sich auch nicht vom verlorenen zweiten Satz aus der Ruhe bringen und gewann nach starker Leistung mit 3:1. Danach gingen Frank Lücker und Akin Süar auf den Court. Auch hier entwickelte sich ein gutes Spiel in dem Frank immer die besseren Antworten parat hatte und ebenfalls mit 3:1 gewinnen konnte. Nach langer Pause durch Verletzung und Prüfung ging Daniel Heinrich wieder auf den Court. Leider merkte man ihm diese lange Pause noch an und er unterlag mit 0:3 gegen Georg Kuhlisch. An Position 1 traf Christian Klement auf die Nr. 5 der deutschen Damenrangliste Sharon Sinclair. In einem guten und engen Fünfsatzmatch fehlte Christian hinten raus die Kraft um entscheidend dagegen halten zu können und so unterlag er mit 2:3. Nach diesem Unentschieden ging der Zusatzpunkt bei ausgeglichenem Satzverhältnis von 8:8 aufgrund 8 mehr erzielter Punkte an die Frankfurter.


An diesem Freitag war auch unsere vierte Mannschaft im Einsatz. Sie reiste zum Gastspiel beim Tabellenführer der Bezirksklasse Nord vom EFSC Frankfurt. Mit Can Winzek, Jürgen Wittker, Sebastian Schütz und Mario Bräuer wollte man den Südhessen den ersten Punktverlust der Saison bescheren. An Position 4 traf Mario Bräuer auf Ute Ludwig. Nach anfänglicher Nervosität fand Mario immer besser ins Spiel und konnte dieses mit 3:1 für sich entscheiden. Sebastian Schütz ließ seinem Gegner Anand Nayer bei seinem 3:0 Erfolg keine Chance und konnte das Spiel souverän gestalten. An Position 2 lieferte sich Jürgen Wittker mit Ravi Bharos einen echten Krimi. Trotz 0:2 Rückstand kämpfte sich Jürgen zurück, unterlag jedoch am Ende leider denkbar knapp mit 10:12, 9:11, 11:9, 11:9 und 9:11. Und als wär das der Spannung noch nicht genug lieferten sich Can Winzek und Jochen Müller den nächsten Fünfsatzkrimi. Leider ging dieser trotz Matchbällen für Can mit 13:11 an den Frankfurter. Somit kehrte man mit zwei Punkten aus Frankfurt zurück.