Full House im Sport Point am 10.10.

Am vergangenen Freitag absolvierten gleich alle vier Pointers-Mannschaften ihre Spiele im heimischen Sport Point und aufgrund vieler Zuschauer und packender Spiele entwickelte sich eine tolle Stimmung. Als zusätzliches Highlight wurde diese Saison das erste Mal gegrillt.

 

Nach zwei Auftaktniederlagen stand die Erste vor dem Heimspiel gegen den TSC Kassel schon gehörig unter Druck die ersten Punkte der Saison einzufahren. Den Auftakt an Position 4 machte Ingo Hofmann gegen Steven Berndt. Es entwickelte sich ein enger Schlagabtausch, jedoch konnte Ingo im Laufe des Spiels mehr und mehr die Oberhand gewinnen und den vierten und fünften Satz relativ sicher für sich entscheiden und somit die 1:0 Führung erzielen. An Position 3 zeigte Bijan Honarmand einen sehr souveränen und starken Auftritt und ließ seinem Gegner Tobias Thrämer in keinem der drei Sätze eine echte Chance. Einen ebenfalls ungefährdeten Erfolg erzielte an Position 2 Felix Paal gegen Julian Brückner. Der Nordhesse hatte dem Spiel von Felix nichts entgegen zu setzen und somit stand jetzt schon fest, dass der erste Saisonsieg perfekt ist. Im abschließenden Spiel an Position 1 traf Sebastian Cook auf Andreas Hitsch. Trotz einem engeren ersten Satz war der Sieg von Sebastian zu keinem Zeitpunkt gefährdet und der 4:0 Sieg über Kassel endgültig.

 

Unsere zweite Mannschaft empfing die dritte Mannschaft der Yellow Dots aus Maintal. Und es sollte eine spannende und umkämpfte Partie werden. An Position 4 traf Jens Kluckert auf den erst 14jährigen Johannes Dehmer-Saelz und es ging direkt von Anfang an zur Sache. In dieser sehr körperlich geführten und hitzigen Partie konnte der Maintaler die ersten beiden Sätze mit 11:13 und 11:9 für sich entscheiden, bevor Jens zurückschlug und die Folgenden mit 14:12 und 11:9 gewinnen konnte. Den Entscheidungssatz konnte der hessische Nachwuchsspieler letztlich für sich entscheiden. An Position 3 brauchte Frank Lücker einige Zeit um sich mit der unorthodoxen Spielweise von Ulrich Seipel anzufreunden. Leider konnte er die teilweise überraschenden Schläge nicht unterbinden und unterlag knapp mit 1:3. An Position 2 traf Robert Pylypiw auf Miriam Bagehorn. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte er immer besser sein Spiel aufziehen und die frühere Bundesligaspielerin mit 3:1 besiegen. An Position 1 wartete nun der nächste Krimi zwischen Christian Klement und Robert Weber. Christian präsentierte sich in leicht aufsteigender Form, allerdings hatte er gegen Ende des Spiels körperlich nichts mehr entgegen zu setzen und unterlag mit 2:3. Somit ging die Partie leider mit 1:3 verloren.

 

In der Bezirksliga Nord stand das Mittelhessenderby zwischen den Pointers und den Skwosch Fröschen aus Marburg auf dem Programm. An Position 4 startete Uwe Willner nach langer Zeit sein Comeback für die Pointers und traf auf Stefanie Freihube. Dass er noch nichts verlernt hat stellte er sofort unter Beweis und konnte das Spiel trotz kurzer Schwächephase sicher für sich entscheiden. An Position 3 traf Wolfgang HInder auf Uli Schönbauer. Wolfgang konnte die ersten beiden Sätze für sich entscheiden, jedoch ging ihm danach etwas die Puste aus und er musste sich noch mit 2:3 geschlagen geben. Can Winzek machte an Position 2 ein sehr starkes Spiel und lies seinem Gegner Matthew Mceachern nur wenig Chancen und besiegte ihn sicher mit 3:1. An Position 1 hatte K-D Röth die Chance den Gesamtsieg gegen Patrick Funk perfekt zu machen und besiegte diesen klar mit 3:0. Somit setzte sich unsere Dritte mit 3:1 gegen Marburg durch.

 

Für unsere Vierte stand nach dem Auftaktsieg der zweite Spieltag auf dem Plan und zu Gast war die dritte Mannschaft aus Friedberg. Den Auftakt und gleichzeitig sein Debüt gab an Position 4 Mario Bräuer und er konnte direkt einen deutlichen Sieg gegen Tanja Rehm feiern. Nicole Becker traf an Position 3 auf Thomas Gambichler. Sie präsentierte sich in ihrer derzeit starken Form und gewann das Spiel sicher mit 3:1. Den Erfolg konnte Joachim Siebert an Position 2 perfekt machen und ließ seinem Gegner Martin König keine Chance. Die Niederlage von Sebastian Schütz an Position 1 gegen Jens Baiser hatte nur noch statistischen Wert und der zweite Sieg im zweiten Spiel war uns nicht mehr zu nehmen.

 

Somit stand unter dem Strich ein sehr gelungener Spieltag mit drei Heimsiegen, spannenden Spielen, toller Stimmung und leckerem Grillgut. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an die Bäckerei Braun für die Bereitstellung der Brötchen und Peter und Sebastian, dass sie gegrillt haben.

 

Bereits am kommenden Freitag, den 17.10. steht ab 19:30 Uhr das nächste Heimspiel der ersten Mannschaft gegen den SC Monopol Frankfurt auf dem Programm. Wir wünschen uns natürlich die tolle Stimmung auch auf den kommenden Freitag zu übertragen und hoffen auf viele Zuschauer.

 

Eindrücke von diesem Spieltag findet ihr in unserer Fotogalerie.